Skip Navigation!

Die INTHAGA,

der Fachverband der Gastspielbranche, betont anlässlich des 75. Jahrestages der Veröffentlichung
des Grundgesetzes am 23. Mai 2024 in einem Statement die Bedeutung der demokratischen
Grundwerte:


"Die Würde des Menschen ist unantastbar."
75 Jahre Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.
Wir stehen für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte.

Das Friedrich-Wolf-Theater ist aktives Mitglied des Interessensverbands INTHEGA.

Förderverein für das Friedrich-Wolf-Theater

Für seine vielfältigen Aktivitäten braucht das Friedrich-Wolf-Theater die Unterstützung eines Förderverein.

Die Vorteile einen Theaterförderverein zu haben sind vielfältig. Er ermöglicht es z.B., Fördermittel auch von Stiftungen oder privaten Spender*innen entgegenzunehmen, was ein nicht unerheblicher Vorteil bei der Finanzierung z.B. von Eigenproduktionen oder von Angeboten für Kinder und Jugendlichen ist.

Es werden Menschen gesucht, die sich gern in der ein oder anderen Weise für das Friedrich-Wolf-Theater engagieren und bei der Gründung und Führung eines Förderverein mitwirken wollen.

Wer Lust hat, sich zu beteiligen, meldet sich bitte unter theater@eisenhuettenstadt.de

Wir haben gewonnen!

Zweiter Platz beim Wettbewerb Lebendige Innenstadt – Aktionen, Kampagnen, Events des Bündnis für Innenstädte Brandenburg für die TheaterSommerTerrasse.

Dank für die Anerkennung und die 8.000,- € Preisgeld sagen alle, die das Fest machen und ermöglichen: Axel-Titzki-Stiftung, Club Marchwitzer, Volkssolidarität, GEWI, ProCity, TheEi, die Kunsthandwerker*innen und alle anderen, die bei der nächsten TheaterSommerTerrasse am 13. Juli 2024 wieder mit dabei sind.

(Foto von der Preisverleihung, Franze)

Unser
Newsletter

Jetzt abonnieren